Kluge Köpfe denken voraus

Private Universität im Fürstentum Liechtenstein

Auswahlverfahren

 

Die Auswahlentscheidung wird im Hinblick auf die Eignung und Motivation des Bewerbers/der Bewerberin für den gewählten Studiengang getroffen. Die Eignung wird aufgrund der facheinschlägigen Vorbildung, der beruflichen Erfahrung, allfälliger Publikationen und Referate festgestellt.

 

Von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wird zur Vorbereitung der Auswahlentscheidung eine Auswahlkommission bestellt. Die Kommission besteht aus mindestens zwei Mitgliedern aus dem Kreis der Dozierenden, der Studiengangsleitung und einer Vertretung des Rektorats.

 

Die Universitätsleitung trifft gemeinsam mit der Studiengangsleitung gestützt auf die Anmeldeunterlagen eine erste Vorauswahl. Die Auswahlkommission kann Bewerberinnen und Bewerber zu einem Auswahlgespräch nach Liechtenstein einladen.

 

Die Auswahlkommission gibt zu jedem Bewerber/jeder Bewerberin eine Empfehlung bezüglich Aufnahme oder Ablehnung ab. Dabei berücksichtigt sie, dass im Rahmen des Studiums die Rechtsordnungen von Liechtenstein, Österreich, Deutschland und der Schweiz behandelt werden und deshalb die Studierenden und Dozierenden davon profitieren, wenn aus all diesen Staaten Studierende am Studiengang teilnehmen.